0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.

Hinweis: Dekorationsmaterial ist im Preis nicht inbegriffen.

Chuck-Tenderloin/ Falsches Filet vom Charolais-Rind

Kurzübersicht

  • Ein zartes Steak mit feiner Faser
  • Die Alternative zum Tenderloin-Filet
  • Auch sehr gut zum Schmoren geeignet
  • 100 % antibiotikafrei
  • 100 % gentechnikfrei

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 1-2 Werktagen

23,97 €
Inkl. 5% USt., zzgl. Versandkosten
(79,90 € / 1 kg)

* Pflichtfelder

Details

Das Chuck Tenderloin ist den Fleisch-Liebhabern auch als falsches Filet ein Begriff. Dabei handelt es sich um ein zartes Steak mit feiner Faser. Es gilt auch als die günstigere Alternative im Vergleich zum noch etwas zarteren Tenderloin-Filet.

Aus dem falschen Filet, einem Schulterstück von der runden Schulter, lassen sich auch tolle und schmackhafte Gerichte zaubern. Vor allem ist es sehr mager und bringt kein Fett mit.

Der Name „falsches Filet“ begründet sich übrigens darin, dass dieses Fleisch eine starke Ähnlichkeit mit dem echten Filet aus dem Rinderrücken aufweist.

Falsches Filet mindestens drei Wochen gereift

Das falsche Filet sollte als Steak rund zwei Zentimeter dick sein. In unserem Angebot finden Sie 300, 400 und 500 Gramm schwere Stücke. Bevor sie in den Verkauf kommen, werden diese mindestens drei Wochen bei idealer Temperatur trockengereift.

Wir legen besonderen Wert darauf, dass unsere Charolais-Rinder antibotikafrei und auch frei von Gentechnik gezüchtet werden. So können wir unseren Kunden eine besonders natürliche Qualität garantieren.

Das Wichtigste zur Zubereitung des falschen Filet / Chuck Tenderloin


Bei der Zubereitung kann man sich sehr gut am klassischen Tenderloin Steak orientieren.

Das falsche Filet ist in der Pfanne einfacher zuzubereiten als auf dem Grill. Dabei brät man es mit etwas Olivenöl in der Pfanne an und lässt es dann langsam ziehen. Wer sich für den Grill entscheidet, der sollte darauf achten, dass man es nicht zu lange grillt. Dann könnte es nämlich etwas trocken werden.

Als Gewürz empfehlen wir aus unserem Sortiment ganz besonders die Mischung Chakalaka.

Eine klassische Alternative beim falschen Filet

In einem Stück von zwei bis drei Kilogramm ist das falsche Filet sehr gut zum Schmoren geeignet, so dass man einen sehr schmackhaften Burgunderbraten oder Rinderbraten daraus zubereiten kann. Durch das Schmoren wird das Fleisch extrem weich und angenehm.

Mehr zum falschen Filet/ Chuck Tenderloin auf Wikipedia

 

Zusatzinformation

Lieferzeit 1-2 Werktagen
Zubereitungstipps Das Steak eine Stunde vor dem Anbraten aus dem Kühlschrank nehmen. Den Backofen vorheizen (80°C). Als Bratfett nur Fette verwenden, die hoch erhitzbar sind (z.B. Sonnenblumenöl). Steak mit frischem Pfeffer aus der Mühle, einer Prise Salz und nach Geschmack mit Rosmarin und frischen Kräutern würzen. Das Steak außen kurz, sehr heiß anbraten, damit es Farbe nimmt. Zum saftigen Garen das Steak bei 80°C für ca. 40 Minuten im Backofen ruhen lassen. Die Garzeit ist von der Dicke des Steaks abhängig. Idealerweise kontrollieren Sie die Kerntemperatur des Steaks mit einem Bratenthermometer. Bei 56° ist Ihr Steak medium, bei 65° well done. Alternativ können Sie das Steak natürlich auch auf dem Grill zubereiten.
Gekühlter Versand Ja